Sie sind auf einer Wanderung – nehmen Sie da lieber die Bergbahn hoch oder wandern zu Fuß zum Gipfel? Was bringt Ihnen mehr Befriedigung, macht stolzer? Wenn Sie eine Herausforderung geschafft haben, oder etwas ganz Einfaches „mit links“ erledigten? Sehen Sie, genauso geht es uns … Deswegen gilt bei uns: Nachhaltige Herausforderung gesucht!

Aufholbedarf bei vielen Unternehmen

Jemanden, der schon komplett nachhaltig handelt und auch so sein Marketing betreibt – dem brauchen wir nichts zu erzählen. Aber wenn ein Unternehmen, ein Produkt, das Marketing eben nicht ökologisch, ökonomisch, sozial nachhaltig ist – genau für solche Fälle sind wir da!

Gerade in der heutigen Zeit, in der die Kunden sensibilisiert sind, sollten Unternehmen ihre Nachhaltigkeits-Position überprüfen. Und verbessern, was zu optimieren geht. Oder überhaupt erst einmal anfangen!

Drei wirklich wichtige Fragen

Damit beginnt es – diese Fragen sind Kern und Ausgangspunkt:

  1. Wissen Sie, wo Ihr Unternehmen beim Thema Nachhaltigkeit steht?
  2. Kennen Sie Ihre wichtigsten Handlungsfelder?
  3. Zeigen Sie Ihre Nachhaltigkeitserfolge auch Ihren Kunden, Mitarbeitern, Geschäftspartnern?

Zahlen beweisen Wichtigkeit von Nachhaltigkeit sowohl im Konsum als auch im Recruiting

47% der Internet-Käufer weltweit haben schon einmal ein Produkt / eine Dienstleistung nicht gekauft, weil der Anbieter ihre persönlichen Werte verletzte (2019, emarketer.com). Der wichtigste Wert in den Augen der Konsumenten war Nachhaltigkeit, gefolgt von Umweltschutz und Klimawandel. Übrigens, auch die Positionierung gegen Rassismus ist ein Bestandteil von Nachhaltigkeit (sozial, ethisch, fair handeln).

Kunden, genauso wie Mitarbeiter, suchen heute Unternehmen, mit denen sie sich identifizieren können. Und wollen. Daher ist eine nachhaltige Unternehmensausrichtung auch und gerade für die Personalsuche – und dem Halten des Personals – elementar.
84 % der Bewerber finden es „wichtig“ oder „sehr wichtig“, dass ihr neuer Arbeitgeber Verantwortung übernimmt. Haltung zeigt.
Fragen Sie sich selbst, bei wem Sie lieber arbeiten möchten …. bei VW mit all seinen großen und kleinen „Skandalen“ (von der Abgaswertemanipulation über die Haltung zu den Käufern dazu bis hin zum verunglückten rassistischen Social Media-Clip) oder bei Adidas, Nike, Rügenwalder – Unternehmen, die klar „Kante zeigen“, Position beziehen und etwas ändern wollen.

Gesucht: Unternehmen, die etwas bewegen wollen

Deswegen suchen wir die nachhaltige Herausforderung. Unternehmen, die noch nicht alles zu Nachhaltigkeit richtig machen. Sondern den Weg, die Maßnahmen aufgezeigt bekommen wollen. Und die wir auf diesem Weg begleiten können. Und ja, wir hätten auch einige Tipps für VW ….

Sie möchten mehr über Green Marketing und CSR erfahren? Oder suchen eine nachhaltige Marketingagentur mit viel Erfahrung? Dann schreiben Sie uns:

     

     

    Loading...