Insgesamt gibt es 17 Sustainable Developement Goals, kurz SDG genannt. Sie wurden 2015 von den Vereinten Nationen als  Ziele für eine nachhaltigere, bessere Welt veröffentlicht. Leider sind sie außerhalb der Nachhaltigkeitsszene und der Politik ziemlich unbekannt, wie eine kurze Blitzumfrage auf Twitter zeigte. Deswegen stellen wir in loser Reihenfolge alle SDG vor. Heute: das SDG 12, Nachhaltige/r Konsum und Produktion.

Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen

Um dies zu erreichen, wurden 8 inhaltliche Unterziele und 3 Umsetzungsmaßnahmen definiert. So zerlegt man das große Ziel in einzelne, handhabbare „Portionen“. Jedes Land, jedes Unternehmen, jede einzelne Person kann so dazu beitragen, das Ziel „Nachhaltiger Konsum und nachhaltige Produktion“ umzusetzen.

Die inhaltlichen Unterziele des SDG 12 sind:

  1. Den 10-Jahres-Programmrahmen für nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster umsetzen
  2. Natürliche Ressourcen nachhaltig bewirtschaften und nutzen
  3. Lebensmittelverschwendung pro Kopf bis 2030 halbieren
  4. Verantwortungsvoller mit Chemikalien und Abfällen umgehen
  5. Abfallaufkommen spürbar reduzieren
  6. Unternehmen zu nachhaltigen Verfahren und Nachhaltigkeitsberichterstattung ermutigen
  7. Nachhaltige Verfahren bei öffentlicher Beschaffung fördern
  8. Informationen zu und Bewusstsein über nachhaltigen Lebensstil schaffen

Die Umsetzungsmaßnahmen des SDG 12 lauten:

  1. Entwicklungsländer bei Wissenschaft & Technologie zu nachhaltigeren Konsum- und Produktionsmustern unterstützen
  2. Entwicklung & Einführung eines Monitoring für nachhaltigen Tourismus
  3. Schädliche Subventionen von Verschwendung, fossilen Brennstoffen usw. abschaffen

Das liest sich alles sehr plausibel und machbar. Allerdings sieht die Realität oft anders aus als das Ziel.

Beispiel Umsetzungsmaßnahme 3: Die jährlichen Regierungssubventionen für fossile Energieträger weltweit betrugen laut einem Zeit-Bericht 2021 immer noch 5,9 Billionen US-Dollar oder 6,8 Prozent der jährlichen weltweiten Wirtschaftsleistung!

Beispiel Ziel 3: in Deutschland ist das Containern immer noch strafbar, das Wegwerfen und Vernichten von Lebensmitteln leider gang und gäbe. Andere europäische Staaten, wie Frankreich oder zuletzt Spanien, sind hier wesentlich rigider in der gesetzlichen Unterbindung von Lebensmittelverschwendung.

Beispiel Ziel 4: die Abfallmenge pro Kopf stieg in Deutschland in den letzten Jahren wieder an. Das mag zum Teil Corona geschuldet sein, zum Teil aber vielleicht auch der – falschen – Denke „wir recyceln ja sehr viel, also ist Abfall nicht schlimm“.

Nachhaltige(re) Produktion öffnet Chancen und Einsparungspotentiale für Unternehmen

Eine Produktion mit weniger Abfall bedeutet eingespartes Material, und Kostenreduktion, da die Kosten für die Abfallbeseitigung eingespart werden. Nachhaltigere Materialien können sogar preiswerter im Einkauf oder im Handling sein als die bisher, „schon immer“  genutzten Inhaltsstoffe. Es gibt viele Möglichkeiten, eine Nachhaltigkeitsstrategie als Chance zu nutzen.

Dies ist eines von den insgesamt 17 SDG. Bei unserer Recherche stellten wir fest: eine Übersicht aller 17 Sustainable Developement Goals mit den jeweiligen Unterzielen, hübsch grafisch aufbereitet, gab es nicht. Daher haben wir ein solches PDF erstellt. Und teilen es gern mit Ihnen!
Tragen Sie hier Ihre E-Mailadresse ein und Sie erhalten den Download-Link zu unserem PDF „17 SDG mit Unterzielen“ :

    Ich bin einverstanden, dass die Agentur media4nature meine Daten zur Anfrage-/Auftragsbearbeitung speichert. Sie werden nicht an unbeteiligte Dritte weitergegeben. Ich habe die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiere diese.

     

    Loading...

    Sie möchten mehr über Green Marketing, CSR und Nachhaltigkeitsberatung wissen?
    Oder suchen eine nachhaltige Marketingagentur mit viel Erfahrung? Dann schreiben Sie uns:

    ADRESSE

    Nachhaltige Werbeagentur
    media4nature GmbH
    Helgolander Straße 14
    90425 Nürnberg

    RUFEN SIE UNS AN!
    +49 (0) 911 80 17 580

    E-MAIL
    info@media4nature.de

       

       

      Loading...