Farben erzeugen Emotionen. Grün beruhigt, Weiß wirkt unschuldig, Rot vitalisierend … Diese Farbwirkungen machen sich auch Marketingfachleute zunutze. Denn Farben verkaufen ein Produkt. Sie transportieren im besten Fall seine Eigenschaften. Und Sie lassen vor dem geistigen Auge des Käufers Bilder und Vorstellungen entstehen.

Produktfarbe ist wichtigstes Entscheidungskriterium beim Kauf

Kaum zu glauben, aber laut Webpagefx geben 84,7 % der Konsumenten an, die Farbe sei der wichtigste Grund, ein bestimmtes Produkt gekauft zu haben.

Das Ganze wird nachvollziehbarer, wenn man weiß, dass die unbewusste Entscheidung „mag ich, will ich“ innerhalb von maximal 90 Sekunden nach dem ersten Erblicken getroffen wird. Denn was nimmt man als Allererstes, und hauptsächlich, wahr: genau, die Farbe.

Bei Kleidung oder einem Auto ist es die Produktfarbe, bei verpackten Gütern dann die Verpackungsfarbe. So fiel uns aktuell mal wieder das klassische „Schwarz ist die Männerfarbe“ auf, dieses Mal am Regal für Hautcreme bei Edeka:

Die Creme für alle in zuverlässigem blau:Die „softe“ Creme in hellblau:Die Creme für „die Kerle“:
Hautcreme _Soft_hellblauHautcreme für Männer schwarz

Hier dachten die Dosendesigner im – leider noch immer gültigen – Klischee. „Männer kaufen nichts hellblaues, Männer wollen echte Kerle sein“, das Ergebnis ist dann die Farbe Schwarz. Genau wie damals die Schöpfer der Coke Zero …

Zurück zum Kaufverhalten und den Farben! Bei Websites spielt demnach nicht nur die Produktfarbe, sondern das – hoffentlich stimmige – Gesamtbild inklusive Hintergrundfarben eine Rolle. Über die grundsätzliche Bedeutung von Farben im Marketing lesen Sie mehr hier.

Allgemeine Farbpsychologie

Nun haben Farben in verschiedenen Kulturkreisen teils andere Bedeutungen. Weiß wirkt bei uns unschuldig, rein, in Asien symbolisiert sie Trauer. Das sind die im deutschen Sprachraum gängigsten Deutungen:

Blau – Sehnsucht, Weite (helles Blau), Vertrauen, Sicherheit, zuverlässig.

Grün – Hoffnung, Natur, Ausgleich, Harmonie, Heilung, Wachstum.

Gelb – grünstichig: Eifersucht, Neid. Mit einem Tick Orange: Sonne, Licht, kommunikativ. Zitroniges Gelb: Unsicher, intolerant.

Orange – Lebensfreude, Tatkraft, Energie, laut.

Rot – Blut, Gefahr, Aggression, erhöhte Wachsamkeit, vibrierend, lebhaft, starke Emotion, dynamisch.

MagentaIdealismus, Dankbarkeit, Mitgefühl. Aber auch Arroganz und Herrschsucht, je blaustichiger sie ist.

Braun – Erde, bodenständig, stur.

Weiß – Unschuld, rein, klar, neutral.

Schwarz – Tod, Finsternis, solide, mannhaft. Abgeschwächt als Grau – weise, ruhig.

Und nach dieser Farbpsychologie richten sich auch die Werber und Markenstrategen.

Was neben der Farbe selbst noch bei einem nachhaltigen Marketing beachtet werden sollte …

Sie möchten mehr über Green Marketing, CSR und Nachhaltigkeitsberatung wissen?
Oder suchen eine nachhaltige Marketingagentur mit viel Erfahrung? Dann schreiben Sie uns:

ADRESSE

Nachhaltige Werbeagentur
media4nature GmbH
Helgolander Straße 14
90425 Nürnberg

RUFEN SIE UNS AN!
+49 (0) 911 80 17 580

E-MAIL
info@media4nature.de

     

     

    Loading...